Samstag, 9. Dezember 2017

Yves Rocher: Pure Light Cushion Foundation: Rosé 200 [Review]

***Werbung/Gratiszugabe bei einer Bestellung

Hallo, Ihr Lieben,

bei Yves Rocher gibt es ja immer diverse Geschenke, wenn man etwas bestellt, da sind durchaus öfter interessante Produkte dabei. Mich interessieren immer Düfte, Aufbewahrungsboxen und vor ein paar Monaten gab es dann auch mal eine Cushion Foundation zur Auswahl, da musste ich gar nicht lange überlegen:


In den Drogerien wurde ja speziell seit dem letzten Jahr (?) diese Art von Foundation eingeführt und  mich hat sie immer interessiert, aber ich hatte auch genauso viele Bedenken: Ich brauche Foundation, die möglichst mattiert und nur eine leichte Deckkraft hat sowie ein Produkt, was meine vergrößerten Poren wenigstens nicht noch betont, im Idealfal gut abdeckt - notfalls auch ohne den Porefessionell Primer von Benefit, der mein heiliger Gral in Sachen "Poren abdecken" ist. Deswegen habe ich mir nie eine gekauft und wollte mich gegebenenfalls mal wieder damit beschäftigen, wenn ich eine sehe, die für Problemhaut geeignet ist. 

Die Verpackung dieser Foundations ist ja wohl immer gleich, wenn ich mich an die Fotos anderer Produkte erinnere: Ein klappbares Gehäuse, auf der oben, in einem Extra-Abteil das Schwämmchen untergebracht ist und wenn man dies hochklappt, gelangt man zum Produkt. Das ist auch hier der Fall:





Als ich die Farbe sah, habe ich mich erst einmal echt erschrocken und dachte, dass das ja mal gar nicht geht, viel zu dunkel! Das Problem ist immer, wenn man online solche Produkte auswählt, nicht den genauen Farbton, den man benötigt, erwischen zu können, zumal ja bei vielen Marken die Auswahl an Farben auch stark beschränkt ist. Ein Spiegel ist übrigens auch enthalten, den ich aber nie nutze, er ist mir einfach zu klein und ich nehme meinen üblichen Schminkspiegel.

Geswatcht war ich dann vom Farbton doch recht angetan: 




Dadurch, dass die Cushion Foundation ja permanent feucht gehalten wird, entsteht wohl der fälschliche Eindruck, dass sie auch so dunkel aussieht wie im Behältnis. Mir passt die Farbe gut, aufgetragen schafft das Produkt bei mir ein schönes, gleichmäßiges Ergebnis und die eher leichte Deckkraft empfinde ich genau richtig, denn ich möchte keinerlei Maskeneffekt oder auch schon keine starke Abdeckung haben. 

Was mir nicht so gefällt, ist die Art des Auftragens, sie erinnert mich stark an den Beauty Blender, den ich ja so gar nicht mag. Dieses Auftupfen und "Buffern" empfinde ich als grob, allerdings bin ich da auch etwas eingefahren, denn ich bin ein Fan von Foundationpinseln oder auch meinen Händen zur Einarbeitung von Foundation & Co. Allerdings ist ein anderer Auftrag ja mit einer Cushion Foundation nicht möglich, sondern entspricht dem Prinzip dieses Produktkonzepts, deswegen möchte ich da nicht drauf rumreiten - für mich ist es einfach nicht so "normal", aber alle, die Schwämmchen oder eben den Beauty Blender verwenden, kommen sicher bestens damit zurecht. 

Es empfiehlt sich auch, das beiliegende Schwämmchen zu verwenden, da es auf die Produktform abgestimmt ist und man so optimal Produkt entnehmen kann. Es ist eher dünn, das gefällt mir gut und saugt auch nicht groß Produkt auf, es lässt sich ganz gut damit arbeiten. 

Alles in allem finde ich die Foundation für mich durchaus brauchbar - was mich sehr überrascht hat: Sie mattiert absolut gut! Puder drüber ist zur Fixierung dennoch sinnvoll, aber, ich habe es auch mal vergessen und meine Haut glänzte nicht schneller als z.B. mit der Pixi Foundation.

Regulär kostet diese Foundation bei Yves Rocher übrigens 32,00 Euro - momentan gibt es aber nur einen Farbton im Shop (Doré 200) für 7 Euro. Bei einer so starken Preisreduzierung kommt die Vermutung auf, dass das Produkt wieder aus dem Sortiment geht, dabei ist es meines Wissens, erst dieses Jahr eingeführt worden - vielleicht hat es sich nicht bewährt? Das wäre sehr schade, denn ich mag die Foundation und hätte sie nach dem Aufbrauchen sogar bestellt, allerdings im Angebot, für 32 Euro wäre sie mir definitiv zu teuer, dafür gefällt sie mir nicht zu 100 Prozent und ich mag die von Pixi etwas lieber. 

Vorstellen wollte ich Euch das Produkt in jedem Fall, obwohl der Beitrag schon einige Monate in meiner Entwurfsschleife geschlummert hat, aber ich wollte sie auch lange genug ausprobieren und da ich nicht mehr täglich Make up verwende, hat es dann doch ein bisschen gedauert.

Kennt und verwendet Ihr allgemein Cushion Foundations? 

Allgemein noch eine Info für Euch: Auf dem Blog wird es etwas ruhiger bis ins neue Jahr. Ich habe zwar zig Entwürfe, die aber alle immer noch be- oder überarbeitet werden müssen und ich möchte die letzten Wochen im alten Jahr mal etwas kürzer treten hier. Momentan nehmen mich auch andere Hobbys, speziell am Wochenende, in Beschlag und ich mag die Adventszeit so unglaublich gern und mag mich da auch nicht mit regelmäßigen Blogbeiträgen verpflichten. Es kommt trotzdem jede Woche etwas hoch, aber nicht mehr alle 2 Tage wie gewohnt, sondern eher 1 bis höchstens 2 x die Woche. Ich denke, Ihr könnt das verstehen - bissel Ruhe braucht jeder mal vom üblichen Rhythmus und Alltag.

Zum Jahresende werde ich Euch übrigens noch eine sehr interessante Gesichtsbürste vorstellen, die ich in dieser Woche zum Testen erhalten habe, ansonsten gibt es die übliche, bunte Mischung auf dem Blog :), eventuell auch wieder einen Jahresrückblick, mal sehen, wie ich dazu Lust habe. 

Liebe Grüße 
Andrea

Freitag, 8. Dezember 2017

Aufgebraucht im November mit Kurzreviews

***Werbung/Eigenkauf/Geschenk/Gratiszugabe/Probe

Hallo zusammen!

Auch im letzten Monat sind wieder ein paar Produkte geleert worden. In letzter Zeit habe ich es endlich geschafft, mal ein paar Düfte zu leeren, da manches doch schon recht lange in Verwendung war. Gekippt ist nichts, aber es wird auch mal wieder Zeit für etwas Neues irgendwann und so lange nichts Altes geht, darf auch nichts Neues einziehen in dem Bereich.

Aber erst mal zu einigen Pflegeprodukten:


Balea Pflegendes Gesichtswasser mit Mandelblütenextrakt für trockene und sensible Haut
Eine Review dazu hatte ich bereits geschrieben, auch für Mischhaut empfehlenswert, ich habe nichts Nachteiliges nach der Anwendung gemerkt. Mir gefällt das Produkt und ich habe auch schon länger ein Back up im Schrank. Es hat ewig gereicht, da ich es nur abends verwendet habe. Allerdings ist mir gelegentlich doch auch nach einem Gesichtswasser, bei dem ich das Gefühl habe, dass es mehr für meine Haut tut, bin aber noch unentschlossen, was ich mal ausprobieren könnte, denn viele enthalten ja Alkohol und viel ausgeben möchte ich auch nicht. Ich habe auch noch 1-2 alkoholische Varianten aus anderen Drogerien da, die nehme ich momentan mal zwischendurch, aber nicht täglich. Wegwerfen möchte ich nicht. Hat jemand da einen Tipp für mich, bei welchem Toner man wirklich das Gefühl hat, er macht was?

Dr. Bronner's Magic Soap, reine Naturseife mit Teebaum
Auch zu den Dr. Bronner's Naturseifen gab es bereits eine Review auf dem Blog. Diese Flüssigseife gehört seit vielen Jahren zu meinen Lieblingsprodukten für die Gesichtsreinigung - sie ist jedoch auch vielseitig für andere Zwecke einsetzbar, wenn man möchte. Ich habe immer wechselnde Sorten im Haus, meist in der kleinen Größe, da das Produkt sehr ergiebig ist. Seit einer Weile könnt ihr einige Sorten auch bei dm beziehen - das komplette Sortiment gibt es aber meines Wissens nur online in diversen Shops oder auch in manchen Naturkosmetikläden vor Ort.

Alverde Pflegedusche "Green Smoothie" mit Bio-Birne und Kiwi (LE-Produkt)
Aus der tollen Sommer-LE von Alverde war diese Dusche mit Birnenduft, die mir sehr gut gefallen hat. Würde ich sofort nachkaufen, war aber leider limitiert. Ich bin seit einer Weile echter Fan der Alverde Körperpflege. 

L'Occitane Milchseife mit Sheabutter
Gab es mal zu einer Bestellung dazu, wenn ich mich richtig erinnere, kann aber auch sein, dass ich sie gekauft habe - denn ich habe so einige Seifen der Marke, die ich sehr mag. Wie Ihr wisst, kommt bei mir auch immer mal ein Seifenstück zum Händewaschen ins Bad und diese Seife mochte ich sehr gerne. Mild, nicht austrocknend mit einem frischen, sauberen Duft. Die Produkte der Marke sind alles andere als günstig, aber für mich immer jeden Cent wert, da ich mit ihnen etwas Luxus für besondere Tage verbinde - weniger mit der Seife jetzt, aber z.b. Lotion oder auch Duschgel aus unterschiedlichen Duftrichtungen. Die Seife würde ich jederzeit nachkaufen, wie die meisten Produkte der Marke. Die Inhaltsstoffe sind insgesamt immer durchwachsen, leider, aber wo ist das nicht so, wenn es sich nicht um NK handelt?). 


Biotherm Aquasource Gel für normale und Mischhaut (5 ml Probe)
Als meine Nivea-Tagespflege aufgebraucht war, habe ich erst einmal geguckt, was ich noch so an kleineren Pflegeprodukten habe, denn, wenn ich einmal eine Fullsize von einer neuen Serie anbreche, möchte ich auch komplett dabei bleiben. Allgemein bin ich kein Fan davon, mal dies oder das zu verwenden binnen kürzester Zeit. Ich habe aber so einiges hier, sei es durch Geschenke oder Gratisbeigaben, was ich auch gern mal ausprobieren möchte und auch mal diese Bestände verringern. Insofern wird die gekaufte Serie noch warten müssen, aber da ich noch nichts aufgemacht habe, ist das okay. Denke, dass sie spätestens zum Frühjahr zum Einsatz kommt. 

Dadurch, dass ich chemisch peele, kann ich mir so ein "Experiment" ruhig mal leisten, früher hätte ich sofort Unreinheiten bekommen, wenn ich in einem Monat 2 x die Pflege wechsle und dann auch am besten noch etwas, von dem ich gar nicht weiß, wie meine Haut drauf reagiert. Nun ja.

Das Biotherm Gel kenne ich schon seit vielen Jahren, eine leichte, angenehm duftende Feuchtigkeitspflege, die ich gut vertrage. Ich hatte schon einige dieser Proben. Ganz früher habe ich nur Biotherm zur Gesichtspflege verwendet. Ich mag die Marke, aber spätestens jetzt, seit ich mich mit Inhaltsstoffen beschäftigt habe, möchte ich langfristig nichts mehr davon an meine Haut lassen. 

Kiehl's Calendula Gesichtswasser/Toner für normale bis Mischhaut (ohne Alkohol) Probe
Die Proben der Marke sind immer sehr großzügig, egal, ob Sachet oder Tube, da ist immer jede Menge drin. Ich konnte diese Probe bestimmt 4-5 x nutzen und habe sie abends nach der Gesichtsreinigung verwendet. Ich muss zugeben, dass ich immer wieder geflasht von der Marke bin. Ich habe bei jeder Probe (Fullsize hatte ich nur mal ein Shampoo, aber auch das fand ich gut) bisher das Gefühl, dass sie sehr effektiv ist - wohlgemerkt, bereits bei einer Probe. 

Das Wattepad war nach der Benutzung noch mit deutlichen "Schmutzspuren" versehen, ich hatte das Gefühl, dass es eine tiefenreinigende Wirkung hat. Meine Haut sah richtig gut geklärt danach aus und das Gesichtswasser war echt mein Ding, dass ich gerne eine Full Size hätte. Allerdings, weil man es ja weiß, die Preise sind auch jenseits von Gut und Böse. Für eine Pflege bin ich noch bereit, 30 Euro auf den Tisch zu legen, aber nicht für ein Reinigungsprodukt oder ein einfaches Gesichtswasser, wenn es für mich auch günstigere Produkte tun. Die Full Size kostet bei 250 ml um die 34-38 Euro, nee, da streike ich und suche lieber weiter und so lange wird es eben eins von Balea sein. Hinzu kommt, dass ziemlich weit vorne in der INCI-Liste ein sehr bedenklicher Inhaltsstoff steht - was mir die Entscheidung, auf das Produkt verzichten zu wollen, leichter macht. 

Ich finde es so unglaublich schade, was alles so in Kosmetikprodukte gepackt wird und habe bis heute nicht den Sinn verstanden. Naturkosmetik und mild formulierte Produkte funktionieren doch auch, warum nur?

Nivea Pflegelotion mit Kirschblütenduft (Probe dm-Kundenmagazin)
Ich war ja kein großer Fan der verschiedenen Sorten dieser Lotion, was den Duft angeht. Vanille mochte ich nicht so, Pfirsich war besser und Kirschblüte hat mir tatsächlich gut gefallen. Die Lotion zieht sehr gut ein, wäre ein ideales Produkt für Frühling und Sommer. Die Inhaltsstoffe (bis auf ein nicht so guter) sind okay. Da ich aber sehr gut mit NK-Produkten bei Lotionen klar komme, möchte ich dabei bleiben. Ich habe noch einige konventionelle Produkte zum Aufbrauchen da, wechsle momentan immer mal ab, bis ich dann nur noch NK verwenden werde, dauert also noch. 


S. Oliver EdT Soulmate
Ein toller Alltagsduft! Mein Freund hat ihn mir mal zum Geburtstag oder zu Weihnachten geschenkt und er hat ja immer ein sehr sicheres Händchen bei Düften, was mir gefällt, egal, ob günstig oder auch teurer. Allgemein mögen wir die Marke auch gern bei Kleidung, auch, wenn wir schon älter sind :) Die Sachen sind erschwinglich, haben meist eine gute Qualität und sind vor allem zeitlos. 

Diesen Duft gibt oder gab es auf jeden Fall in der Drogerie. Würde ich auch selbst kaufen, allerdings möchte ich erst weiter aufbrauchen und dann gibt es auch immer wieder neue Düfte. Ein ausgesprochener Lieblingsduft  (habe ich eh nur sehr wenige) wäre es nicht, dann wäre ein Nachkauf auf jeden Fall vorgesehen.

Alterra Lemon Feeling Vitalizing Spray
Das habe ich mir vor 3 Jahren rum mal bei Rossmann bei einem Einkauf mitgenommen. Ich liebe ja zitrische Düfte. Dieser hier war schön in der warmen Jahreszeit, ein sehr natürlicher Zitronenduft, der jedoch nicht lange anhält. Für den günstigen Preis (um 4 Euro) darf man das aber auch nicht erwarten, würde ich nachkaufen, wenn ich duftmäßig etwas in der Richtung haben möchte, vielleicht mal zum Sommer wieder. 

Listerine Mundspülung Grüner Tee
Ja, ich hatte mir schon wieder eine Reisegröße mitgenomme, neulich, haha :) Wie mal erwähnt, ist es nicht so scharf wie viele andere Listerine Mundspülungen. Allerding scheint speziell diese Sorte sehr beliebt zu sein, denn das Fach ist immer leer, wenn ich in den dm gehe. Also habe ich dann wieder eine Reisegröße gekauft, da ich diese Art Produkte nicht täglich anwende und für den täglichen Gebrauch weniger scharfe (nehme meist Dontodent) im Einsatz habe. Die zeige ich aber meist nicht, auch das von Listerine wird jetzt nicht mehr gezeigt, da diese Posts etwas abwechslungsreich bleiben sollen.

Innisfree Tuchmaske Kiwi
Wie alle Innisfree-Masken spendet auch diese viel Feuchtigkeit, Reste ziehen auf meiner Haut aber nicht so gut ein (das war ja eh nur bei 1-2 Masken der Marke bisher der Fall). Und, wie auch mal erwähnt, es gibt hier mittlerweile auch einige Tuchmasken zu kaufen von unterschiedlichen Anbietern, dass ich sie mir auch nicht mehr in Korea bestellen werde. 

Was habt Ihr so im letzten Monat aufgebraucht?

An dieser Stelle mal kurz eine allgemeine Anmerkung: Ich stelle um und ich werde auch weiter umstellen, da, wo ich dazu bereit bin. Bei einigen Marken bedaure ich es, dass ich sie künftig nicht mehr kaufen werde, aber, es fällt mir nicht so schwer und so ein bisschen eine bestimmte Richtung möchte ich auch beibehalten, denn insgesamt fühle ich mich wohler, wenn ich Produkte verwende, bei denen für mich alles stimmt, was Inhaltsstoffe angeht. Dennoch gibt es Marken, zu denen u.a. L'Occitane und The Body Shop gehören (gibt noch ein paar mehr), die ich nicht austauschen möchte. Da freue ich mich auch immer riesig, wenn ich etwas zu Weihnachten oder zum Geburtstag bekomme. Die Inhaltsstoffe sind mal so, mal so. Da ich solche Produkte nie ständig verwende, sondern immer nur als "mal besondere Pflege" etc. einsetze, ist es für mich okay. Deswegen bitte nicht wundern, wenn manche Marken immer wieder auftauchen. 

Im Gesicht bin ich dagegen erheblich pingeliger, da machen mir manche Produkte echte Kopfschmerzen, deswegen informiere ich mich vorher immer sorgfältig und mache nur Kompromisse, wenn sie für mich guten Gewissens machbar sind. Die Probiergrößen, Reisegrößen etc. die dann hier immer wieder mal auftauchen, sind davon ausgenommen, wie bereits bei der Biotherm-Probe erwähnt - ist noch so einiges hier und klar, probieren geht immer, dazu bin ich dann doch zu sehr Beautyblogger, als dass es mich nicht reizt. 

Liebe Grüße und ein schönes 2. Adventswochenende!
Andrea

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Gepinselt: My love diary, Rock my World! Do you speak Love? (Essence The Gel Nail Polish)

Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich ja viele Nagellacke verkauft habe, ist zwar immer noch eine größere Auswahl vorhanden, denn hochwertige Lacke wie die von Sally Hansen oder auch einige ausgewählte Essie-Lacke werde ich, auch, wenn sie nicht 5-free sind, noch aufbrauchen.

Bei meinen seinerzeitigen Recherchen haben übrigens viele Lacke von Essence diesbezüglich gut abgeschnitten und sind 5-free, bei diesen hier sind in rock my world! und do you speak love? Phtalate enthalten, wenn ich es richtig gesehen habe, my love diary scheint ohne all das zu sein. 

Es gibt von den Herstellern leider keine kompletten Listen und nur vereinzelt haben Bloggerinnen, die sich auch dafür interessieren, Listen angefertigt, die aber nie komplett sein können, logisch, weil ja immer neue Lacke dazu kommen. Auch bei Codecheck kann man einiges nachlesen, aber diese Angaben sind immer ohne Gewähr, da sie ebenso von Privatleuten erfasst wurden. Wer auf ganz Nummer Sicher gehen möchte, muss dann wohl bei den Herstellern nachfragen, denn auf den Lacken stehen die ganzen Inhaltsstoffe ja auch nicht drauf, das nur nochmal allgemein zur Information.

Da ich die Essence-Lacke qualitativ wirklich mag, sie günstig sind und weniger schädliche Inhaltsstoffe haben als so einige andere Marken, habe ich dann die für mich schönsten Farben behalten. 3 davon wurden in letzter Zeit mal gepinselt, für mich passend zum Herbst: 


My love diary und do you speak love? gibt es zumindest noch bei dm - rock my world! scheint ausgelistet zu sein, weiß ich aber nicht so genau, da ich alle Lacke schon seit dem letzten Jahr habe. Als Überlack habe ich meinen üblichen von Manhattan verwendet, von dem ich immer noch 1 oder 2 Back ups habe - danach möchte ich mich ja gern nach Alternativen mit besseren Inhaltsstoffen umsehen, das wird aber noch dauern.

Seit ich so radikal meine Lacke aussortiert habe, pinsele ich auch nur noch 1 x in der Woche, früher oft 2-3 x und ich trage sie auch konsequent nie länger als 2 Tage auf den Nägeln, egal, ob 5-free oder nicht. Damit fühle ich mich jetzt wieder wohl und kann diese Lösung auch langfristig beibehalten.

Wie mal erwähnt, möchte ich mir auf jeden Fall mal einen Lack aus dem Naturkosmetik-Bereich kaufen, aber das muss auch warten - ich möchte erst einmal einiges leeren, außer, ich sehe eine besonders schöne Farbe, der ich nicht widerstehen kann. 

Was tragt Ihr momentan so auf den Nägeln? Dunklere, klassische Herbstfarben oder habt Ihr da keine speziellen Vorlieben?

Liebe Grüße
Andrea